Mysterium Im Moor

Ein Dorf mit einem ‚Schurkenbus‘, wo Pfleglinge arbeiteten, in dem Grabsteine mit Aufschriften, wie z.B. Beroep: kolonist (Von Beruf Kolonist) stehen, und wo mehrmals pro Woche Graupensuppe auf dem Menü stand…, das ist ein Ort, über den man mehr erfahren möchte. Veenhuizen ist von Mysterien umgeben, vom Moor bis hin zum Vierde Gesticht  (Vierte Anstalt). Hat auf dem Hügel im Wald, der jetzt der Spaanse Kerkhof (Spanische Friedhof) genannt wird, eine Kirche gestanden? Wer waren die Menschen, die zur Zwangskolonie geschickt wurden? Warum sind an den Häusern solche strengen Aufschriften zu sehen?

Auch die Umgebung von Veenhuizen ist von einem Hauch der Rätselhaftigkeit umgeben. Wenn morgens der Nebel über dem Hochmoor hängt, sieht man die sich abrackernden Torfstecher in ihrer Anstaltskleidung vor sich, worauf man auf Grund der hoch über einem erklingenden, melancholischen Töne emporschaut. Der Ruf des Kranichs erklinkt…